info@lbf-technik.de   -  +49 (0)6641 84-0

Radialventilatoren erzeugen hohe Pressungen, somit müssen die Gehäuse der Kulissenschalldämpfer für diese Über- oder Unterdrücke dimensioniert werden. Die geschweißten Gehäuse werden üblicherweise aus 2 – 6 mm dickem Blech hergestellt und i. d. R. mit Verrippungen ausgestattet. Die Kulissen in der „Industrieausführung“ erhalten aufgenietete Lochbleche und Anströmbleche zur Strömungsverteilung und Druckverlustreduzierung.

Profil- oder Rohrrahmenkonstruktionen werden pulverbeschichtet, lackiert oder feuerverzinkt konzipiert. Verwendet werden diese als Unterkonstruktionen für Schallhauben, als Traggestelle für Motoren oder auch für komplette BHKW-Anlagen. Grundsätzlich wird entschieden, ob eine komplette Schweißeinheit oder eine geteilte Schraubkonstruktion gewählt wird. Dies kann konstruktive Gründe haben, hängt aber auch von den Montagebedingungen auf der Baustelle oder von der geforderten Oberflächenbearbeitung ab.

Großfederelemente werden zur schwingungsisolierten Lagerung von schweren Maschinen eingesetzt, z. B. Turbinen, Großgebläse oder Pressen. Insbesondere in Erdbebengebieten werden zusätzlich Dämpfertöpfe in den Baureihen integriert. Die Federkennlinien werden auf unserer Vorspannvorrichtung überprüft. Die Montage wird i. d. R. in 2 Schritten vorgenommen: Das Setzen der Elemente erfolgt nach Fertigstellung der Rohrbauarbeiten, das Entspannen und Ausrichten nach Montage der Turbine.

Venturidüsen oder Venturirohre kommen in Rohrleitungssystemen zum Einsatz, in denen z. B. die Luftmengen kontinuierlich gemessen und aufgezeichnet werden müssen. Gleichzeitig sind die Bauteile und die Messmethode für robuste industrielle Randbedingungen und Medien tauglich. Die gewählten Durchmesser der Reduzierungen sowie die dazwischen befindliche Messstrecke richten sich nach den Anschlussdurchmessern im System und nach den zu erfassenden Luftmengen.

Für Ofenabluft von maximal ca. 450 – 500°C wird Edelstahl 1.4541 für Abgasleitungen und Kamine verwendet. Brennstoffabhängig enthalten Abgase u. a. Schwefel- oder Stickoxide (SO2 oder NOX), diese Bestandteile bilden in Verbindung mit Wasser Schwefel- oder Salpetersäuren, gefährdet sind z. B. durch Kondenswasserbildung insbesondere Anlagen, die nicht durchgehend betrieben werden. Neben der Temperaturbeanspruchung muß im Planungsprozeß die Materialeignung bezüglich der Korrosionsanforderungen geprüft werden.

Druck- und saugseitige Rohrleitung für filtertechnische Anlage. Der Bogen ist mit großem strömungsgünstigem Radius ausgeführt, dies dient dem besserem Staubtransport. Der Radialventilator erzeugt hohe Über- und Unterdrücke, die durch die Rohrleitung aufgenommen werden müssen, ohne dass diese unzulässig verformen. Kundenseitig werden für die Montage Flanschverbindungen gefordert, dies ermöglicht bei späterem betriebsbedingtem Verschleiß einen einfachen Austausch einzelner Komponenten.