info@lbf-technik.de   -  +49 (0)6641 84-0

Eckiger Industrieschalldämpfer mit Anschlußrohrleitung und Abluftkamin für verunreinigte Fortluft. Das geschweißte Schalldämpfergehäuse ist mit Revisionstüren und herausziehbaren Kulissen ausgestattet. Die Kulissen können durch Absaugen und Abwischen gereinigt werden. Der Stahlbau dient zur Lastaufnahme des Gesamtgewichtes der Konstruktion unter Berücksichtigung der Windlast. Die Türme sind für behördliche Prüfungen mit Podest und Meßstellen ausgestattet.

Bei Betriebstemperaturen oberhalb von 400°C muß in Abhängigkeit von Medienbestandteilen und Betriebsbedingungen geprüft werden, welcher Edelstahl zum Einsatz kommen kann. 1.4541 oder 1.4571 können bis ca. 500°C noch in Frage kommen, z. B. bei durchgehendem Betrieb und trockenem Medium. Alternativ werden 1.4828 und 1.4841 eingesetzt, dies sind Hochtemperatur-Edelstähle, deren Einsatztemperatur bis an ca. 800 – 900°C heranreicht. Solche Temperaturen treten z. B. bei Motorenprüfständen auf oder auch in der Ofentechnik.

Druck- und saugseitige Rohrleitung für filtertechnische Anlage. Der Bogen ist mit großem strömungsgünstigem Radius ausgeführt, dies dient dem besserem Staubtransport. Der Radialventilator erzeugt hohe Über- und Unterdrücke, die durch die Rohrleitung aufgenommen werden müssen, ohne dass diese unzulässig verformen. Kundenseitig werden für die Montage Flanschverbindungen gefordert, dies ermöglicht bei späterem betriebsbedingtem Verschleiß einen einfachen Austausch einzelner Komponenten.

Die lösemittelhaltige Abluft darf aufgrund der Bestandteile und deren Konzentrationen nicht ohne Nachbehandlung an die Atmosphäre abgegeben werden. Neben einzuhaltenden Grenzwerten spielt hier auch die Vermeidung von Geruchsbelästigung eine wichtige Rolle. Das Rohrleitungssystem verbindet die Komponenten der Nachbehandlungsanlage. Aufgrund der verschiedenen Temperaturbereiche müssen Kompensatoren sowie Fest- und Loslager integriert werden, um die Anlage mit dem Stahlbaugrundrahmen spannungsfrei zu verbinden.

Wir bauen Edelstahl-Behälter in nahezu beliebiger Ausführung: rund, eckig, drucklos, als Druckbehälter, ohne oder mit Inneneinbauten. Im aktuellen Projekt wird der Edelstahlbehälter als druckloser Filterbehälter verwendet und erhält hierzu einen Zwischenboden aus Profilen mit Lochblechabdeckung, um eine Schüttung aus Filterkörpern aufnehmen zu können. Die Designdaten – Hauptabmessungen, benötigtes Volumen, Anschlüsse – sind Kundenvorgaben, die Konstruktionsdetails legen wir im Rahmen der Zeichnungserstellung fest.

Edelstahlverrohrung für Regenerative Thermische Oxidation – RTO-Anlage bei Exxon Mobil. Aufgrund der in Raffinerien extrem hohen Anforderungen hinsichtlich Dokumentation, Rückverfolgbarkeit und Prüfungen, wird das Material mit Zeugnissen belegt und PMI-geprüft (Positive Material Identifikation). Die Schweißarbeiten erfolgen auf Basis von Schweißanweisungen, für alle Schweißarbeiten werden Verfahrensprüfungen bereitgestellt. Zerstörungsfreie Prüfungen und Abnahmen erfolgen durch TÜV, MTL und DEKRA.